New's und InfosStartseiteAnmeldenLogin
ACHTUNG ... bitte lesen !! ... NEUes Layout des Forums ... Klick -> HIER <-
FACEBOOK ... wir sind jetzt mit Facebook verbunden, inkl. 'gefällt mir'-Button ... schreibt eine Email an 'nigecaadmin@groups.facebook.com' und euer Text erscheint in der FB-Gruppe Klick -> HIER <-

Teilen | 
 

 002. Kapitel "das erste Mal"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ni.Ge.Ca. - Admin
Administator
avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: 002. Kapitel "das erste Mal"   Mi 26 Mai 2010 - 22:42

Als ich Nick kennenlernte, spielte ich noch mit Puppen, ich war ja erst 12! Dieser 13 jährige Junge hatte was freches an sich. Aber meine Puppen waren natürlich viel interessanter...noch!

Nick und ich verstanden uns auf Anhieb sehr sehr gut.

Die ersten Jahre der Jungs bekam ich nur so nebenbei mit. Ich ging ja brav zur Schule.

Als ich 16 war, durfte ich in den Ferien das erste Mal Kevin und seine Gruppe begleiten, nach Deutschland!

Ich hatte in der Zwischenzeit schon Erfahrungen mit Jungs gesammelt, also so Küsschen hier und da. Bisschen auf dem Rücksitz gefummelt. Aber bis zum Schluss, kam es nie! Ich hatte immer die Vorstellung, wie viele Mädchen, vom Mr. Perfekt, fürs erste Mal! Dass es wie immer anders kommt, ist meistens so!

Nach dem Auftritt der Jungs gingen wir noch alle im Hotel an die Bar. Natürlich durften Nick und ich keinen Alkohol trinken. Nick nicht, weil seine Mom dabei war (sonst würde er einen nach dem anderen runterkippen) und ich, na weil ich einen der besten Aufpasser der Welt habe: meinen Bruder!

Trey D., damals noch Bodyguard der Jungs, war einer meiner besten Freunde. Ihm konnte ich alles anvertrauen und von ihm bekam ich auch alles, wenn ein Lächeln aufsetzte.

Nachdem ich in der Bar meine zwei Gläser Cola ausgetrunken hatte, ging ich auf mein Zimmer. Trey D. war so lieb gewesen und hatte mir in den Kleiderschrank eine Flasche Sekt hineingestellt. Warmer Sekt..bäh..aber egal, hauptsache, es fließt! Ich trank ein paar Schlücke und ging duschen. Nachdem duschen trank ich noch ein paar Schlücke.

Was mache ich nur den restlichen Abend? Es war 23 Uhr und wenn es nach Kevin gegangen wäre, würde ich schon im Land der Träume sein. Ich überlegte mir, was ich noch machen könnte. Irgendwas verrücktes. Mir fiel ein, dass Nick auch schon im Zimmer sein musste. Seine Mom war streng!!! Ich rief bei der Rezeption an und lies mich mit seinem Zimmer verbinden. Ich fragte Nick, ob seine Mom da sei und ob er nicht Lust hätte auf Playstation und Sekt. Natürlich hatte er Lust auf Playstation. Seine Mom war schon in ihrem Zimmer und schlief. Er schlich sich rüber zu mir.

Wow...als ich die Türe aufmachte, bemerkte ich zum ersten Mal, seitdem ich ihn kenne, sein süsses Lächeln...es kribbelt...was ist das? Bestimmt nur der Sekt!!!! Es ist nur der Sekt!!!

Wir spielten ein paar Runden Autorennen und Boxten gegeneinander. Die Flasche war sehr schnell leer, wobei ich fast die ganze Flasche alleine getrunken hatte. Ich war irgendwie nervös! Warum war ich nur so nervös. Das ist doch nur Nick! Nick, den ich kenne seitdem ich 12 bin! Der mich nie die Bohne interessierte, also als Mann gesehen. Dieser blöde Sekt! Wie er mich immer wieder ansah. Ich hätte Tomato heissen sollen....warum war ich nur so verlegen??

Ich sah in seine Richtung. Er legte den Joystick weg, lächelte mich an und kam näher. Er küsste mich sanft auf den Mund und sagte: "endlich" Endlich? Das war geplant?? Männer! Doch der Sekt in mir der bewirkte was sehr sehr seltsames...es kribbelte überall..vorallem...an einer gewissen Stelle, als er mich küsste. Ich fragte ihn was er mit endlich meinte. Er lächelte mich wieder an (das macht er mit Absicht) und küsste nich wieder. Diesesmal erwiederte ich es. Unsere Zungen umschlangen sich und spielen miteinander. Er drückte mich nach hinten und wir lagen auf dem Boden und küssten uns. Seine Hände wanderten unter mein Shirt, streichelten meine Brüste. Seine Hände gingen sehr schnell tiefer. Gingen in meiner Hose. Er zog sie mir aus und fing an zu lachen und kriegte sich nicht mehr ein.

Ich sah ihn fragend an und im selben Augenblick hätte ich mich erschießen können. Wenn ich gewusst hätte, dass sowas heute passiert, hätte ich nicht meine Micky Mouse Unterhose angezogen...wie peinlich! Er kam wieder näher und meinte, das ist ja mal sexy...sowas hatte ich noch nicht!

Super, nicht nur, dass er mich in dieser Unterhose sah, nein dieser Mann hat anscheinend auch schon Erfahrung (wusste von Debra Laffae nicht!)

Ich war geil! Ich gebs zu, dieser Sekt brachte mich soweit und ich wollte ihn jetzt haben! Es war soweit, mein 1. Mal!

Ich wollte jetzt nicht blöde dastehen und ging volle Kraft voraus. Ich zog ihm die Hose aus und...oh Mann hatte ich jetzt bammel! Nick zog mir den Slip aus. Streichelte mich an meiner empfindlichsten Stelle. Aber es war nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Es ging alles so schnell dann. Er legte sich auf mich, so nach dem Motto, bisschen fummeln, dann ist die Frau willig.

Nein der Sekt machte mich willig und gleichzeitig drehte sich alles um mich herum.

Ich spürte einen Schmerz, er drang in mich ein. Er war alles andere als zärtlich. Es tat mir unheimlich weh! Ich hoffte, er sei bald fertig. Ein Glück, dass junge Männer in dem Alter noch schneller sind als die Eisenbahn! Er stöhnte und liess sich auf mich fallen!

Das war es?? Das ist Sex? Wenn das Sex ist, kann ich darauf verzichten!

Er sah zu mir und fragte mich, wie es für mich war. "Nick um ehrlich zu sein, es tat mir unheimlich weh. Es war scheisse! Bitte geh jetzt!" Meine Eltern brachten mir bei, immer die Wahrheit zu sagen. Oft tut Wahrheit auch weh! Den Blick von Nick vergesse ich nie. Er sah mich zuerst an, wie ein Auto, dann wurde er wütend! "du warst noch Jungfrau? Oh Mann ich hoffe du klebst jetzt nicht an mir wie ne Klette! Hey Sweety das war ne einmalige Sache!" Ja auch mir tut Wahrheit oft sehr weh. Was denkt der eigentlich wer er ist? Die Ohrfeige die ich ihm an dem Abend verpasste, war am nächsten Morgen noch zu sehen.

In der Nacht weinte ich. Ich war traurig und wütend, auf Nick und vorallem auf mich selbst! Ich hatte es immer aufgeschoben, wollte immer auf den Richtigen warten. Ja das war eine Glanzleistung von mir!
Nach oben Nach unten
 
002. Kapitel "das erste Mal"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Drehscheibe "für Lau"
» "MONTGE PLATTE GEBRUSHT"
» "QUATSCHEN IN MASDORF"
» Cassandra Clare kündigt Forsetzungen der "Chroniken der Unterwelt" an
» Das "Akku-Schlepp-Fahrzeug" , ASF

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dreams come true ~ undreamed mystery :: ~ Geschichten ~ :: Geschichten :: "neverending story" :: "neverending story"-
Gehe zu: