New's und InfosStartseiteAnmeldenLogin
ACHTUNG ... bitte lesen !! ... NEUes Layout des Forums ... Klick -> HIER <-
FACEBOOK ... wir sind jetzt mit Facebook verbunden, inkl. 'gefällt mir'-Button ... schreibt eine Email an 'nigecaadmin@groups.facebook.com' und euer Text erscheint in der FB-Gruppe Klick -> HIER <-

Austausch | 
 

 060. Kapitel "ausspannen vor der Tournee"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yvonne
Schriftsteller
Schriftsteller
avatar

Anzahl der Beiträge : 12143
Alter : 41
Anmeldedatum : 01.11.08

BeitragThema: 060. Kapitel "ausspannen vor der Tournee"   So 30 Mai 2010 - 3:09

Zwei Monate später waren die Jungs fleißig auf der ganzen Welt unterwegs, um ihr neues Album zu promoten.

Ich war mittlerweile Ende des 5. Monats und Nick lies mich ab und an mit Hailey einfliegen. Nach Japan durfte ich nicht mit, denn die Fans dort, sind sehr sehr extrem. Sie kennen kein, bitte Abstand halten, sie folgten den Jungs auf Schritt und Tritt. Nick meinte zu mir, dass es oft schon sehr gruselig sei. Sie tauchen überall auf, aus jedem Winkel kommen sie zum Vorschein. Er hatte Angst um mich, unseren Gremlin und Hailey. Ich war jetzt auch nicht so darauf versessen, nach Japan zu reißen….

In Europa war ich mit Hailey dabei. Ich durfte doch Stefan Raab nicht verpassen. Ich war schon ein paar Mal bei ihm in der Show gewesen und wir sind gute Freunde geworden. Immer, wenn ich einen Film in Deutschland vorgestellt hatte, trafen wir uns zum Plausch.

Die Jungs waren auch bei ihm zu Gast und ich durfte im Publikum sitzen. Natürlich inkognito. Sonst wäre ja die Hölle los gewesen.

Anfang Dezember, bekam ich von einem bekannten Designer ein Angebot, für Umstandsbrautkleider zu modeln. Ein Fotoshooting auf Hawaii. Natürlich sage ich da nicht nein.

Aber vorher fahren Nick und ich noch gemeinsam in die Rocky Mountains, zu unserer Hütte. Die nächsten Monate werden ja nicht einfach für uns. Wir werden uns sehr selten sehen und kaum Zeit füreinander haben.

So beschlossen wir, ein freies Wochenende von ihm auszunützen.

„Hier könnte ich leben“ ich kuschelte mich an Nick. Wir saßen auf einer Decke vor dem Lagerfeuer. Es war schon dunkel und über uns leuchteten hell die Sterne. „Würdest du L.A nicht vermissen..also für ein paar Tage, mit dir hier rumlümmeln finde ich super OK und zum Nachdenken, aber für immer….wäre mir zu ruhig..“ sagte Nick und sah sich um. „Mit mir, würde es nirgends langweilig werden glaube mir“ neckte ich ihn und sah zu ihm hoch. Nick biss mir sanft in die Nase „Sehen wir es realistisch schöne Frau, mir wäre hier mega langweilig und dann müsstest du 22h am Tag dran glauben..“ Ich biss ihm sanft in die Unterlippe „Wann ziehen wir hier her?“

„Wir haben heute schon 5 Mal, Sarah, noch nicht genug? Bin ich so schlecht?“ er zog eine Schnute. „Ja grottenschlecht...du musst mehr üben“ ich drehte mich vollends zu ihm um und drückte ihn sanft nach hinten. Er lag mit dem Rücken auf der Decke und ich auf ihm drauf. „Sweety, hier wird es nicht funktionieren….wir haben 2 Grad und ER wird nicht können..“ „Mein Mund ist aber warm“ ich leckte mit meiner Zunge sanft über seine Lippen.

Nick öffnete seinen Mund und unsere Zungen vereinten sich.

„Bei jedem Kuss mit dir, bekomme ich aufs Neue Herzklopfen“ Nick streichelte mir zärtlich übers Haar. Ich lächelte ihn liebevoll an „Schön gesagt Schatz“ „Ist ja nur die Wahrheit…“ er umfasste meinen Kopf und küsste mich wieder. Ich setzte mich auf ihn drauf.

„Der Bauch drückt etwas“ sagte ich und streichelte darüber. Nick nahm meine Hand weg und hob meinen Pulli etwas hoch „Du hast den schönsten Bauch der Welt“ und legte sanft seine Hand auf ihn „Man sieht es jetzt schon deutlich..und du machst mich geil ohne Ende…“ er ging mit seiner Hand weiter unter meinen Pulli und streichelte meine mittlerweile prall gewordenen Brüste. „Ja das geilste an einer Schwangerschaft ist, dass man größere Brüste bekommt. Ich habe jetzt wie bei Hailey schon Größe C!!!“ sagte ich ganz stolz. „Hrrrr meine kleine Pornoqueen…“ Nick setzte sich auf und ich schlang meine Beine um ihn. „Ich liebe dich Nick, die nächsten Monate werden der Horror sein….ich kann ja nicht mehr mit…“ sagte ich mit trauriger Miene. „Wenn das Baby kommt, bin ich da, ich verspreche es. Aber es ist ein doofer Zeitpunkt…“ „Ja ich weiß, die Welttournee von euch, fällt mitten rein…“

Nick drückte mich fester an sich.

„Was ist, wenn du doch nicht da bist..wenn es früher kommt, als wir geplant haben? Schon schrecklich, dass wir es per Kaiserschnitt holen lassen, wenn du dann auch nicht da bist…ich lass es drin…“ Nick lachte „Sweety, ich bin da! Wir haben das Datum fest ausgemacht! Ich will das auf keinen Fall verpassen! Ich fliege sofort nach dem Konzi in Mexico City los, dann bin ich noch in der Nacht bei dir. Und am 20. bekommen wir unser Baby OK!!! Es wird nicht früher kommen. Vertrau mir, ich bin bei dir!!!“ „Muss ich ja wohl…“ ich rollte die Augen „Ich habe Angst vor der OP, ich würde es am liebsten auf normalem Wege bekommen. Aber das geht ja nicht….du bist ja sonst nicht da..“ Nick sauge sanft an meiner Unterlippe „Wir beide schaffen das OK. Ich werde bei dir sein und deine Hand halten und aufpassen, dass dir nichts geschieht…und Gremlin auch nicht.“

„Mach weiter..“ stöhnte ich leise, als seine Hand über meine Rücken streichelte und an meinem Hintern angekommen war. „Du bist unersättlich in dieser Schwangerschaft, weißt du das? Aber das ist geil…ich kann nämlich auch nicht genug von dir bekommen..“ er drückte mich nach hinten, bis ich auf dem Rücken lag und er halb auf mir oben. Er streichelte sanft über Wölbung meines Bauches. „Gremlin, du wirst die besten Eltern der Welt haben und die süßeste Schwester, die es gibt..wir freuen uns so auf dich..“ Ich strich über sein Haar „Du hast dich verändert“ „Irgendwann muss ja jeder Mal erwachsen werden“ er gab mir einen Kuss auf die Stirn.

Das Feuer brasselte neben uns, es war so romantisch.

“Baby love knows I love you ... Baby love knows the truth ... Baby love knows the feeling that is in here ... Resting in my heart ... From the very start ... I loved you ... Resting in my heart ... From the very start ... loved you” fing Nick leise an zu singen und streichelte dabei liebevoll über meinen Bauch. Ich musste nach Fassung ringen “Nick das ist wunderschön...ist das ein neuer Song?“ „Ach nein, das ist nur so…ein paar Gedanken…“ versuchte Nick es herunterzuspielen. Ich setzte mich etwas auf und drehte seinen Kopf in meine Richtung „Ich liebe dich auch so sehr. Ich habe seit über zehn Jahren dieses Kribbeln im Bauch, wenn du mich berührst…wenn du mich ansiehst, es ist Wahnsinn, dass es so was im Leben gibt.“ Nick sagte nichts, sondern küsste mich leidenschaftlich.
Nach oben Nach unten
 
060. Kapitel "ausspannen vor der Tournee"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» "20 th Century Limited" von Alan Rose
» Mi- 2 VP in Polizeirruf 110 "Der Kreuzworträtsel-Fall"
» Bac 1-11s in Bukarest Otopeni ("Mein Bac, Dein Bac")
» DAF XF " The King of Pop"
» Briefmarkenausgabe "140 Jahre Wiener Staatsoper"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dreams come true ~ undreamed mystery :: ~ Geschichten ~ :: Geschichten :: "neverending story" :: "neverending story"-
Gehe zu: