New's und InfosStartseiteAnmeldenLogin
ACHTUNG ... bitte lesen !! ... NEUes Layout des Forums ... Klick -> HIER <-
FACEBOOK ... wir sind jetzt mit Facebook verbunden, inkl. 'gefällt mir'-Button ... schreibt eine Email an 'nigecaadmin@groups.facebook.com' und euer Text erscheint in der FB-Gruppe Klick -> HIER <-

Austausch | 
 

 029. Kapitel "Gartenpartie"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yvonne
Schriftsteller
Schriftsteller
avatar

Anzahl der Beiträge : 12143
Alter : 41
Anmeldedatum : 01.11.08

BeitragThema: 029. Kapitel "Gartenpartie"   Fr 28 Mai 2010 - 17:31

Am 25.September waren wir auf eine Gartenparty eingeladen. Lilly, eine Freundin von uns hatte Geburtstag.

Ich war mittlerweile in der 38.Woche und konnte nicht mal mehr meine Füße sehen. Nick veräppelte mich immer damit. Es kam auch vor, dass ich zwei verschiedene Socken anhatte. Nicht mal mehr die Schuhe konnte ich selbst anziehen. Ich kam mir oft vor wie Baylee. Dem muss man auch immer die Schuhe binden.. Natürlich fühlte sich Nick als Retter in der Not und lies keine Gelegenheit aus, bei den Jungs anzugeben, was er doch alles für mich tut.

Ich muss aber dazusagen, dass Nick sich wirklich sehr viel Mühe gab, auch wenn er oft unterwegs war. War er zu Hause, trug er mich auf Händen….ok jetzt nicht wörtlich gemeint, bei dem Kampfgewicht mittlerweile hätte er sich einen Bruch geholt.

Wir gingen gegen 7 Uhr abends auf die Party.

Es waren einige Leute gekommen und wie immer war Nick der Schwarm aller Mädels dort. Ich sage ja schon gar nichts mehr. Aber ich finde einige Mädchen doch sehr unverschämt, sie baggern einen Mann an, der 1. verheiratet ist, 2. bald Vater wird und das Beste ist ja 3. seine Frau daneben steht…

Wir schenkten Lilly zum Geburtstag eine Reise nach Italien. Sie hatte dort im letzten Urlaub einen Mann kennen gelernt und sie sahen sich seitdem nicht mehr, aus Geldmangel. Nick und ich waren froh, ihr ihren größten Wunsch zu erfüllen.

„Hallo Lilly, Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag“ sagten Nick und ich fast gleichzeitig. „Vielen vielen Dank ihr beiden. Wow Sarah du siehst ja umwerfend aus“ Sie umarmte zuerst mich und dann Nick. „Danke Lilly, ich gebe mir auch Mühe, nicht wie ein Walross auszusehen“ scherzte ich „Ach was, du siehst fast gar nicht schwanger aus“ zwinkerte sie mir zu. „Schleimerin“ sagte ich gespielt schmollend.

„Hast du Chris irgendwo gesehen? Der wollte auch kommen“ fragte Nick Lilly. „Ja der muss dahinten sein, beim Grill“ „Danke. Sweety ich bin gleich wieder da“ er gab mir einen Kuss und lief Richtung Grill.

„So, da ja Nick schon abgehauen ist, gebe ich dir dein Geschenk eben alleine“ ich überreichte ihr den Umschlag, mit dem Flugticket, für hin und zurück und eine Reservierungsbestätigung für ein Hotelzimmer in Rom. Lilly fing an laut loszukreischen. „Ihr seid so geil ihr Beide. Danke danke danke danke“ sie fiel mir um den Hals.

Ein paar wurden neugierig und kamen angelaufen, um zu sehen, was wir ihre geschenkt hatte.

Ich lief zum Grill rüber und sah Nick mit Chris und zwei Frauen dort stehen. Sie amüsierten sich prächtig. „Oh Nick das musst du mir irgendwann mal noch genauer zeigen“ sagte die eine und lachte wie ein Staubsauger los.

„Ich will auch mitlachen..“ sagte ich lächelnd und sah sie an „Hey Sweety, das sind Lola und Christina. Lola, Christina, das ist meine…“ „Sarah Richardson, ja wir kennen dich, wir sind große Fans von dir“ unterbrach ihn Lola. „Das ist ja schön. Aber ich heiße Sarah Carter, Richardson habe ich nur als Künstlernamen behalten“ korrigierte ich sie. Nick nahm mich in den Arm und man merkte den beiden an, dass das ihnen das überhaupt nicht recht war.

„Wann ist es denn soweit?“ fragte mich Christina. „In drei Wochen kommt unser Zwerg endlich“ antwortete Nick ganz stolz. „Und dann bist du noch auf Partys? Es kann doch jederzeit losgehen“ fragte Christina mit einem Unterton. „Nun ja, ich muss doch aufpassen, dass mein Mann nicht von irgendwelchen Groupies genervt wird. Manche denken nämlich nur von 12 bis Mittag“ entgegnete ich ihr zickig. Nick und Chris fingen an zu lachen…“Sorry Mädels, aber meine Frau kann ganz schön zickig werden…aber das liebe ich so an ihr“ Nick gab mir einen zärtlichen Kuss. „Wir schauen dann mal weiter. Wir sehen uns später.“ Christina und Lola gingen tuschelnd weg.

„Sweety was ist los? Bist du auf Konfrontation?“ „Nein warum. Aber ich mag solche Gummipuppen nicht.“ Chris lachte laut los. „Sarah du bist die Beste“

Um genau 10 Uhr abends, überraschten ein paar Bekannte von Lilly. sie mit einem riesen Feuerwerk. Nick stand hinter mir, er hatte seine Hände um meinen Bauch und streichelte ihn immer wieder.

Lilly kam mit einer jungen Frau zu uns und stellte sich neben uns hin. „Ein tolles Feuerwerkt nicht?“ fragte sie mit leuchtenden Augen. „Ja es ist wunderschön“ antwortete ich und sah zu der junge Frau rüber, die ständig auf uns starrte. „Sweety ich gehe mal zu Chris und den anderen ja?“ sagte Nick und lief davon.

„Wer ist deine Freundin da? Wie heißt sie?“ frage ich Lilly. „Das ist eine alte Schulfreundin von mir, sie heißt Samantha. Ist ne ganz liebe. Soll ich euch bekannt machen?“ „Ja gerne“

Die Frau sah mich mit einem Blick an, was mir etwas angst machte. „Sam, das hier ist Sarah Carter, du kennst sie bestimmt aus Film und Fernsehen“ „Hallo Sam, schön dich kennenzulernen“ ich streckte ihr meine Hand entgegen. Sie gab mir ihre auch „Hallo Sarah“ sagte sie nüchtern. „Du bist also mit Nick Carter verheiratet ja?“ „Ja genau“ antwortete ich ihr und lächelte glücklich. „Wie kann man bloß mit so einem verheiratet sein? Dann bist du auch nichts besseres, als dieser Abschaum“ Ich erschrak. „Bitte was?“ frage ich sie. „Du hast schon richtig verstanden. Nick Carter ist das Letzte und entweder weißt du nicht, was er tut, oder du bist nicht besser als er“ „Sam hör bitte auf, wenn du Streit suchst, dann geh woanders hin“ sagte Lilly in einem rauem Ton. „Nein lass sie Lilly, ich möchte schon gerne wissen, was sie meint. Also Sam wieso denkst du, mein Mann ist das Letzte?“

„Dein Mann ist ein feiger Hund. Er baut Scheiße und hetzt dann seine Freunde auf mich….“ Ich sah sie mit großen Augen an. „Sam könntest du mir das genauer erklären?“ „Nein ich darf nicht, sonst werden wieder die „Hunde“ auf mich gehetzt und ich habe kein Geld für eine neue Einrichtung“ “Sam aber wenn du mir nicht sagst, worum es geht, dann kann ich dir auch nicht helfen“ „Du sollst mir auch nicht helfen. Ich möchte nur, dass du weißt, dass Nick Carter ein feiges Arschloch ist. Und dass er sehr viel Glück gehabt hat.“ „Bei was hat er Glück gehabt und wen hat er auf dich gehetzt und warum?“ „Ich sage nur soviel, es waren zwei Gorillas, der eine nannte den anderen Gary mehr weiß ich nicht. Der eine hat mich an die Wand gedrückt und der andere hat meinen Fernseher kaputtgeschlagen. Ich wusste was über Nick und er hatte anscheinend panische Angst, dass es rauskommen könnte. Dabei hätte ich nichts gesagt.“ erklärte sie mir.

Mir wurde ganz schlecht. Ich erinnerte mich an das Telefonat mit Gary vor zwei Monaten. Das war es also. Mir wurde ganz schwindelig. „Sarah, geht es? Du bist so blass?“ Lilly stützte mich. Ich riss mich los und rannte wütend zu Nick. „Du Lügner. Du verdammter Lügner. Was hast du wieder angestellt, dass du gleich Gary und Jack auf eine Frau hetzten musst. Und wehe du leugnest das jetzt“ ich war voll in rasche, ich hätte platzten können vor Wut. „Sweety bitte reg dich nicht auf, in deinem Zustand“ versuchte Nick mich zu beruhigen. „Hör auf damit du Schwein. Sag mir was los war“ „Woher weißt du das?“ fragte Nick ängstlich. „Sie ist hier Nick, die Welt ist klein, zu klein für meinen Geschmack“ „Was hat sie dir erzählt?“ fragte er vorsichtig. „Nicht viel, sie darf ja nicht, sonst kommen deine unterbelichteten Gorillas ja wieder“ schrie ich ihn an. „Baby beruhige dich, denk an unseren Zwerg“ „Sag du mir nicht ich soll mich beruhigen…“ ich schrie total hysterisch…
Nach oben Nach unten
 
029. Kapitel "Gartenpartie"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» "Buchjournal"-Schreibwettbewerb / 31. Mai 2010
» "BOMARC" von Wilhelmshavener Modellbaubogen Maßsta
» Eisenbahngeschütz "Leopold" von GPM 1:25
» Boeings 737 Nachfolger - "Y1"?
» "Flyingstewardess" - geklaute Bilder von A.net usw

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dreams come true ~ undreamed mystery :: ~ Geschichten ~ :: Geschichten :: "neverending story" :: "neverending story"-
Gehe zu: