New's und InfosStartseiteAnmeldenLogin
ACHTUNG ... bitte lesen !! ... NEUes Layout des Forums ... Klick -> HIER <-
FACEBOOK ... wir sind jetzt mit Facebook verbunden, inkl. 'gefällt mir'-Button ... schreibt eine Email an 'nigecaadmin@groups.facebook.com' und euer Text erscheint in der FB-Gruppe Klick -> HIER <-

Austausch | 
 

 044. Kapitel "Bahamas" (Mai 2007)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yvonne
Schriftsteller
Schriftsteller
avatar

Anzahl der Beiträge : 12143
Alter : 41
Anmeldedatum : 01.11.08

BeitragThema: 044. Kapitel "Bahamas" (Mai 2007)   Sa 29 Mai 2010 - 12:47

Im Mai flogen Nick, Julie, Alex, Hailey und ich auf die Bahamas.

War das geil. Entspannung pur. Ich hatte leider nur eine Woche frei, die anderen wollten zwei Wochen bleiben. Diese Woche sollte mein Leben, dass ich gerade wieder in den Griff bekommen hatte, komplett auf den Kopf stellen…

„Hach ist das schön hier“ sagte ich, stützte mich auf den Ellenbogen ab und sah nach Hailey, die fröhlich im Sand buddelte. „Ja hier ist es einfach traumhaft“ stimmte mir Alex zu, der neben mir im Sand lag. „Weißt du auf was ich gerade große Lust bekomme?“ ich zog meine Sonnenbrille runter und sah Alex gierig an.

Julie, die auch neben uns lag, zog ebenfalls ihre Sonnenbrille runter und staunte Bauklötze.

„Ja Sarah auf was denn? Auf dasselbe wie ich vielleicht?“ grinst er und erhob sich etwas. „Könnte ich mir gut vorstellen, dass wir dasselbe meinen“ sagte ich und kippte ihm mein eiskaltes Wasser über den Bauch. „Aaaaaaaaa du Verbrecherin“ Alex erhob sich schreiend „Na warte du bist fällig“ „Alex pass auf was du machst“ kreischte ich und rannte weg, Alex mir hinterher. Ich kam nicht weit, vielleicht 1m, dann bin ich über so ne blöde Tasche gestolpert und fiel hin.

Alex packte mich und rannte mit mir ins Meer. Ich schrie „nein Alex hör auf ich warne ich“ Er lachte nur „Das gibt Rache mit Blutwurst“ und schmiss mich ins Meer rein. Kaum war ich wieder an der Oberfläche, tunkte er mich wieder nach unten „Alex du..“ weiter kam ich nicht ,sonst hätte ich Wasser geschluckt. „Hör auf…“ wieder war ich unten. Nach dem vierten Mal unter Wasser erlöste er mich und trug mich auf seinen Armen, aus dem Meer.

Nick war in der Zwischenzeit auch wieder da, er hatte für uns Eis besorgt. Ich sah seinen Gesichtsausdruck, als Alex, mit mir so angelaufen kam, er war alles andere als freundlich.

„Ihr beiden habt wohl viel Spaß miteinander ja“ sagte er etwas zickig. „Oh danke mein Hase, für das Eis“ Julie gab Nick einen Kuss. Ich trocknete mich ab und setzte mich neben Nick und nahm mir auch ein Eis. „Hely auch Eis“ Hailey griff nach einem Eis und gab es ihrem Daddy, der es aufmachen sollte.
„Aber klar Prinzessin, für dich ist auch ein Eis da“ er machte es ihr auf.

„Ihr beiden habt wohl viel Spaß miteinander ja“ wiederholte Nick. „Ich habe nur Rache genommen, weil sie mir ihr Eiswasser über den Bauch gekippt hat“ erklärte Alex und grinse mich dabei an. „Aha“ sagte Nick kurz und fing an Julie zu küssen „Nick pass auf mein Eis“ lachte sie „Scheiß auf das Eis, los gehen wir nach oben, ich habe Lust auf dich“ sagte er und küsste sie wilder. „Du gieriger Mann, kriegst wohl nie genug“ lächelte sie und die beiden standen auf. „Wir sind gleich wieder da“ Nick drehte sich zwinkernd zu uns um und griff Julie demonstrativ an den Hintern

„Die beiden sind schon dämlich“ bemerkte Alex und legte sich wieder hin. Ich kam über Alex und küsste ihn. „Sarah wenn das Nick sieht“ „Na und? Darf ich keinen Spaß haben?“ „Sicher, aber Sarah, wenn Nick das mitbekommt, dass wir ab und an, du weißt schon was, dann bin ich geliefert und die Band auch, also sollten wir vorsichtig sein“ „Ja du hast ja Recht“ sagte ich schmollend und sah zu Hailey, deren Eis auf ihrem Oberkörper verteilt war. „Komm mal her meiner Zuckerschnecke, du klebst ja“ ich wischte sie mit Feuchttüchern ab. „Ich gehe mal nach oben, sonst grille ich hier noch. Bis später Baby“ Alex erhob sich und lief ins Hotel. „Tz alle dürfen Spaß haben, nur die Mama nicht“ sagte ich beleidigt zu Hailey.

„Mama da Daddy“ sagte Hailey und zeigte mit dem Finger. „Oh ja, da kommt dein Daddy, war er wohl heute besonders schnell“ grinste ich. „Na schon fertig, bist doch sonst nicht so schnell“ ich bleckte ihm die Zunge. „Julie ist eingeschlafen“ erwiderte er kurz und nahm Hailey auf den Schoß. „Oh oh Nick, sie schläft jetzt schon ein? Du wirst alt“ scherzte ich

„Gehen wir noch mal ins Meer?“ lenkte Nick ab und zog seiner Prinzessin die Schwimmflügel an. „Klar gerne, aber ich muss mich vorher eincremen“ ich holte die Creme aus meiner Tasche und rieb damit meine Beine, Arme und Bauch ein. Im Blickwinkel sah ich, dass Nick mich beobachtete. „Soll ich dir den Rücken eincremen?“ fragte er vorsichtig. Ich sah ihn unschlüssig an „Na von mir aus“ ich gab ihm die Creme und setzte mich mit dem Rücken zu ihm hin.

Er rieb mir fast in Zeitlupe den Rücken ein. Ich schloss für einen Moment meine Augen.

„So fertig“ Nick erhob sich und nahm Hailey. Ich stand ebenfalls auf und ging den beiden hinterher. Wir liefen etwas weiter rein und Nick schwamm auf dem Rücken und hatte Hailey auf seinem Bauch. „Sie ist so eine Wasserratte“ schwärmte er. „Ja das ist sie, das hat sie von dir“ antwortete ich. Nick hob Hailey hoch und nahm sie auf den Arm und sah mir tief in die Augen. „Du hast da was warte“ er strich mir sanft eine Strähne aus meinem Gesicht.

Wir standen im Wasser und sahen uns an, wie lange keine Ahnung, mir kam es wie Stunden vor.

„Wir sollten auch nach oben gehen und uns ausruhen“ sagte ich dann und löste mich von seinen schönen blauen Augen und lief aus dem Wasser. Nick kam mit unserer Prinzessin hinterher, ich packte meine Tasche und Haileys Sandspielzeug und wir liefen ohne ein Wort zu sagen ins Hotel. Nick übergab mir auf dem Gang Hailey, die schon fast eingeschlafen war und ging in sein Zimmer.

Am Abend gingen wir noch was Essen und danach in die Spielhalle im Hotel. Ich hatte meinen Babysitter mit in den Urlaub genommen und so konnte ich in Ruhe den Abend genießen. Wir zockten eine Runde Poker und wie immer verlor ich.

„Nick ich will nach oben, es ist spät“ quengelte Julie. „Dann geh doch, ich bleibe noch hier Baby“ Nick gab ihr die Zimmerkarte. „Du kommst nicht mit?“ fragte sie erstaunt „Nein ich bleibe noch eine Weile“ entgegnete er ihr, ohne sie anzusehen. Er zog genüsslich an seiner Zigarre.

Alex ging nach einer halben Stunde auch auf sein Zimmer.

„Bist du auch schon müde Sarah?“ fragte er mich. „Nein Lust auf noch eine Runde Billard? Ich mach dich fertig“ ich bleckte ihm etwas die Zunge. „Ok, dann streng dich an“ zwinkerte er. Immer wieder, berührten wir uns, meistens unabsichtlich. Aber mir wurde immer ganz heiß. Ich kämpfte dagegen an, aber ich war machtlos. „Sarah hallo, du bist dran…Erde an Sarah“ er schnippte vor meinen Augen mit den Fingern. Ich sah ihn erschrocken an „Nick sorry ich bin müde, ich gehe schlafen“ „Ach nein Sarah, gehen wir noch ein Stückchen am Strand entlang?“ er sah mich bettelnd an. Ich überlegte kurz und sagte zu.

Wir liefen eine Weile nebeneinander her. „Ein Déjà-vu nicht?“ sagte er auf einmal. „Wie meinst du das“ ich blieb stehen. „Na wir liefen schon einmal so am Strand entlang. Damals aber in L.A. Weißt du noch?“ „Ja genau, als du mit Paris zusammen warst“ erinnerte ich mich. „Erinnere mich bloß nicht“ sagte er und verdrehte die Augen. „Warum Paris ist doch eine tolle Frau“ nahm ich sie in Schutz. „Ja aber ich liebte sie nicht, wie es sein sollte“ Nick setzte sich in den Sand und sah aufs Meer. Ich setzte mich daneben „Ich liebte Paul auch nicht so, wie es hätte sein sollen“ Ich sah auch aufs Meer und bemerkte, dass Nick mich musterte.

„Nick, bist du mit Julie glücklich?“ „Ja ich denke schon“ „Das ist keine klare Antwort“ „Mehr kann ich aber nicht sagen. Aber bei einem bin ich mir sicher, die glücklichste Zeit in meinem Leben verbrachte ich mit..“ er stoppte und sah wieder aufs Meer. Ich sah ihn an „Mit?“ „Ach ist doch egal. Es ist zu spät.“ Sagte er, den Blick immer noch aufs Meer. „Nein ist es nicht, sag es mir Nick“ ich fasste ihn am Arm. Er drehte sich zu mir um und sah mir tief in die Augen „Dir…mit dir war meine glücklichste Zeit.“ Ich musste schlucken. „So und jetzt lach mich aus. Verurteile mich wieder, dass ich an allem Schuld bin“ fuhr er fort. „Nick, das habe ich nie gemacht“ ich nahm seine Hand, aber er zog sie weg. „Gute Nacht Sarah, schlaf gut und gib Hailey noch einen Kuss“ er stand auf und lief ins Hotel.

Ich blieb noch eine Weile sitzen und starrte aufs Meer.

Dann ging ich auch ins Hotel rein und rammte an der Türe mit einem Mann zusammen. „Aua“ rief ich uns sah, wer der Übeltäter war. Aber anstatt sauer zu sein, fing ich an zu lächeln. Vor mir stand ein sehr gutaussehender junger Mann, er war dunkelhaarig und hatte wunderschöne grüne Augen und Lippen, die zum Küssen einluden. „Na schöne Frau, wohin denn so eilig?“ lächelte er mich an. „Auf mein Zimmer“ stammelte ich und sah ihn weiter an. „Mit wem bin ich denn zusammengestoßen?“ fragte er und streckte mir die Hand entgegen. „Em ich heiße em..ja ach ja Sarah heiß ich“ stammelte ich und hätte mich dafür Ohrfeigen können. „Hallo Sarah, ich bin Mike, war nette dich kennengelernt zu haben. Beim nächsten Zusammestoß gehen wir was trinken" scherzte er. Ich kriegte wieder Haltung und antwortete " Das ist ein Deal. Ich muss dann auch. Bis dann und gute Nacht." ich lief an ihm vorbei und merkte, dass er mir hinterhersah. Ich drehte mich nochmal um und bekam mein Gefühl bestätigt. Ich setzte mein süssestes Lächeln auf sah ihn an...und lief gegen die Wand. "Mist" ich lief schnell und mit hochrotem Kopf in den Aufzug und fuhr nach oben.
Nach oben Nach unten
 
044. Kapitel "Bahamas" (Mai 2007)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» "Buchjournal"-Schreibwettbewerb / 31. Mai 2010
» "BOMARC" von Wilhelmshavener Modellbaubogen Maßsta
» Eisenbahngeschütz "Leopold" von GPM 1:25
» Boeings 737 Nachfolger - "Y1"?
» "Flyingstewardess" - geklaute Bilder von A.net usw

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
dreams come true ~ undreamed mystery :: ~ Geschichten ~ :: Geschichten :: "neverending story" :: "neverending story"-
Gehe zu: